Der offizielle Start in die Gold-Cup-Saison erfolgte vergangenes Wochenende in Immenstaad. Wie gewohnt war der gesamte Club dabei mit eingebunden, um den 180 Seglern in den Klassen X-99 (13 Boote), Platu 25 (16 Boote) und Aphrodite 101 (9 Boote) ein super Regattarahmen zu bieten.

Nach komplett verregnetem Freitag spielte auch das Wetter am Samstag mit. Nach einer kurzen Steuermannsbesprechung ging es zügig auf´s Wasser. Recht anspruchsvolle Windbedingungen erwarteten die Crews aber auch die Wettfahrtleitung. Der eine oder andere Winddreher sowie leichte Löcher verlangten Geduld und Flexibilität. Schließlich stabilisierte sich jedoch der Wind aus West. Bei 13 Xen musste sich erstmal jeder etwas reinfinden, so dass der erste Start wg. Massenfrühstart abgeschossen werden musste. Danach kamen aber alle besser zurecht. Nach 2 Wettfahrten schlief der Wind ein. Es zeichnete sich jedoch eine Südströmung ab, so dass das Warten mit einer Spätnachmittags-Wettfahrt belohnt wurde. Besonders die Lokalmatadoren um die Hund-Brüder und ihre Crew von der Equis zeigten gutes Gespür für die anspruchsvollen Segelbedingungen mit 2 ersten und einem vierten Platz. Gejagt wurden sie von den Altmeistern um Markus Bilgeri aus Österreich auf der Crawallo mit einer Serie von 2, 2, 3. Dahinter platzierte sich mit etwas Abstand aber einem 1. Platz im letzten Lauf eine buntformierte Crew um Christopher Gelsdorf und Andreas Hermann auf der Salon Bleu.

Zu einer richtigen Immenstaader Regatta gehören das traditionelle Einlaufbier auf der Mole sowie ein reichhaltiges Abendessen für die hungrige Seglermeute. Und anschließend ein gemütlicher Abend mit lässiger Band und tanzwütigen X-Seglern…

Entgegen aller Wettervorhersagen weckte der Sonntag alle mit Wind aus westlichen Richtungen. Entsprechend zügig lief die Wettfahrtleitung aus. Das eingespielte Off-Shore Team hatte recht zügig die erste Bahn gelegt, so dass bald gestartet werden konnte. Und so wurden weitere 4 Wettfahrten gesegelt. Das Feld wirbelte in jeder Wettfahrt ordentlich durcheinander. Die Salon Bleu pirschte sich mit guten Ergebnissen nochmal an die beiden Führenden des Vortages heran. Die Equis-Crew machte es besonders in der letzten Wettfahrt mit einem Frühstart nochmal besonders spannend. Aufgrund einer konstant guten Serie konnten sie diesen „Ausrutscher“ streichen und den 1. Platz behaupten. Die Crawallo festigte ihren 2. Platz mit einem Sieg in der letzten Wettfahrt punktgleich vor der Salon Bleu. Auf Platz 4 mit etwas Abstand folgt die X-Mas, die am Sonntag u.a. die Plätze 1, 2 und 3 aus dem Hut zauberten und so einen großen Sprung nach vorne machten, dicht gefolgt von der Carabella, die sich durch einen Laufsieg sowie einem 2. Platz noch nach vorne kämpfen konnten.

2015 immenstaad

Als Fazit lässt sich festhalten, dass es ein gelungenes Event war, das Vorfreude auf den Gold-Cup im Juli an selben Ort und Stelle macht!

Moritz v. Waldthausen - Salon Bleu

 

Gesamtergebnis pdf

goldcup15

 

x-yachts

 

bodensee-news

seger

 

IBW

Zum Seitenanfang