Um 7 Uhr morgens startete die Ost-West Regatta vor Bregenz im Sonnenaufgang. Dieses Jahr gingen insgesamt neun X-99 an den Start. Felix Schrimper (SSCK/YCI) steuerte die EQUIS, mit an Bord waren Carlo Schnetz (YCL), Carolin Groß (WYC), Kathrin Rausch und Sebastian Uecker (SSCK/YCI).

Direkt nach dem Start segelten wir mit dem Rheintäler unter Spinnacker bei 3-4 Windstärken in Richtung Konstanz. Dabei war uns die Mistral immer dicht auf den Fersen. Wir entschieden uns für die Schweizer Seite, da wir dort in vergangenen Regatten gute Erfahrungen gemacht hatten. Bei 0 bis 2 Windstärken kreuzten wir unter stark drehenden Westwinden am Schweizer Ufer entlang. Die Mistral konnten wir bald abhängen. Ab und zu schlief der Wind ein, trotzdem kamen wir stetig voran. Es war ein sehr heißer, sonniger Tag und wir genossen das Segeln.

Auf Höhe Romanshorn tauchte plötzlich die Mäx hinter uns auf. Mit einigen Böen schaffte sie es, sich vor uns zu setzen und wir begannen mit der Verfolgungsjagd.

Kurz vorm Konstanzer Trichter bekam die Mäx eine weitere Böe ab, während bei uns der Wind komplett einschlief. Also konnten wir nichts weiter tun, als zu warten. Währenddessen segelten die Crews, welche sich für das deutsche Ufer entschieden hatten, an uns vorbei. Auch die Pfeil 2 konnte sich so noch vor uns setzen. Dann bekamen wir wieder Druck und konnten uns im überfüllten Konstanzer Trichter knapp auf Platz drei vor die Cyrus und die Moorea setzen, welche ebenfalls über die deutsche Seite gesegelt waren.

Die Ost-West hat uns wieder sehr viel Spaß gemacht und wir bedanken uns beim Bregenzer und beim Konstanzer Yacht Club für die hervorragende Organisation. Nächstes Jahr sind wir gerne wieder dabei!

Felix, Carlo, Caro, Kathi, Sebi (EQUIS)

 

Gesamtergebnis pdf

 

goldcup15

 

x-yachts

 

bodensee-news

seger

 

IBW

Zum Seitenanfang