Bei der 45. Altnauer Tag-Nachtregatta am 12. August waren die X-99 mit neun Booten wieder einmal die größte Klasse unten den insgesamt 96 teilnehmenden Yachten.

Wir starteten in der ersten Startgruppe und so ging es um 20:00 Uhr mit schönem Nord-Ost Wind unter Spi auf den Kurs Richtung Konstanz. Die Xen waren alle nah zusammen und die Idefix rundete die Tonne Eichhorn als erstes, gefolgt von der Mäx und uns.

Bei auffrischendem Wind folgte die Kreuz nach Hagnau, wo wir schöne Wendeduelle mit der Idefix und der Mistral hatten. Die Wendemarke Hagnau rundete die Idefix als erstes, gefolgt von uns und der Mistral.

Auf dem Anlieger nach Güttingen konnten wir die Idefix überholen und lagen somit in Führung. Ca. 500m vor der Wendemarke segelten wir (und ca. 60 andere Boote) in die Flaute - es ging von über 6 Knoten Speed plötzlich auf 0 runter und alle fuhren bzw. trieben durcheinander, mit dem Ziel möglichst schnell wieder in die Land-Thermik vor Güttingen zu kommen. Nach einer gefühlten Ewigkeit erreichten wir dann im großen Pulk die Tonne vor Güttingen und dann ging es unter Spi Richtung Ziel.

Welche X sich zu diesem Zeitpunkt wo befand, konnten wir in diesem Getümmel nicht ausmachen. Kurz vor dem Ziel kam dann die Mäx von hinten und da passierte das schier unglaubliche: Wir fuhren ins Lee einer Sprint 98 open (Inoui) und wollten sie hochluven, in der Hoffnung das sich diese dann mit der Mäx beschäftigt und wir im Lee durchfahren können. Doch die Crew der Inoui schrie "Luv vor Lee" und fuhr auf uns runter, so das die Mäx in aller Ruhe in Luv von uns beiden vorbei fahren konnte. Unsere Erklärungsversuche der Wettfahrtregeln zogen sich dann bis kurz vors Ziel und so kam auch noch die Mistral mit mehr Schwung eine halbe Bootslänge vor uns rein. Da sich das Feld vor Güttingen in der Flaute so zusammen geschoben hat, erreichten sehr viele Boote in kürzester Zeit das Ziel und die Wettfahrtleitung war leicht überfordert - aber die richtige Reihenfolge (zumindest bei den Xen) konnte im Laufe der Nacht an der Bar und im Regattabüro ermittelt werden ;-)

Gratulation an die Mäx, die nach 03:05:17 die diesjährige Auflage für sich entscheiden konnte, knapp gefolgt von der Misral und uns. Alle neun Xen kamen innerhalb von 3,5 Minuten ins Ziel !!!

Bis morgens um 4 Uhr wurde dann noch an der Bar und im Festzelt gefeiert und alle waren sich einig – es war wieder einmal eine kurzweilige und schöne Tag-Nachtregatta.

Oli Hund (EQUIS)

 

Gesamtergebnis pdf

goldcup15

 

x-yachts

 

bodensee-news

seger

 

IBW

Zum Seitenanfang