Wind und Sonne – das Wetter des Montfort-Cups von 25. bis 27. Mai 2017 zeigte sich von seiner segelfreundlichen Seite. Zumindest an den ersten beiden Wettfahrttagen.

Das ca. 38 Teilnehmer starke Feld (alle ORC-Klassen und sechs X-99) startete am ersten Wettfahrttag bei idealen Wetterverhältnissen in die Regattaserie vor Langenargen – teilweise zu übermotiviert, so musste der erste Start in der Gruppe ORC 2-3 und X-99 wegen Massenfrühstarts wiederholt werden. Infolge bescherte aber steter Wind bei ca. 8-14 Knoten den Seglern fünf spannende Wettfahrten und nach dem Einlaufen um 19 Uhr wurde müde aber zufrieden auf den erfolgreichen Tag im Festzelt angestoßen. Auch die Stärkung mit Burgern, Chili oder Pommes wurde dankbar angenommen.

Der zweite Tag begrüßte die Crews mit strahlendem Sonnenschein und es konnten vier weitere knackige Up and Downs mit bis zu 14 Knoten böigem Wind gesegelt werden. Das bereits ab 16 Uhr ausgeschenkte Freibier hielt im Anschluss manche nicht davon ab, bis in die Morgenstunden noch über das ein oder andere Manöver zu diskutieren.

Für Samstag stand noch eine letzte der zehn ausgeschriebenen Wettfahrten auf dem Programm, die zwar kurz vor 13 Uhr gestartet, aufgrund fehlenden Windes aber wieder abgeschossen wurde. So fand um 15 Uhr die Siegerehrung statt und nach 9 Wettfahrten (inkl. 1 Streichergebnis) hat die EQUIS vor der Carabella und uns gewonnen.

Alles in allem ein gelungenes Regatta-Wochenende, bestens organisiert von den Veranstaltern des Yachtclub Langenargen.

Silke Köhle (KiRiBATi)

 

Gesamtergebnis pdf

goldcup15

 

x-yachts

 

bodensee-news

seger

 

IBW

Zum Seitenanfang