Das Meldeergebnis zur Tag-Nacht Regatta am 10. August war mit 9 Xen sehr erfreulich, schlussendlich waren aber nur 7 am Start.

Wind und Wetter waren nahezu karibisch, bei ca. 10 Knoten aus SO ging es unter Spinnaker Richtung Eichhorn dem Sonnenuntergang entgegen. Diejenigen, die ihr Glück eher unter Land suchten, mussten sehr bald feststellen, dass es weiter draussen mehr Wind hatte. "EQUIS" profitierte davon am meisten und erreichte als erste X-99 die Wendemarke am Eichhorn, mit etwas Abstand folgten "Mäx" und "Kirribilli", knapp dahinter "Pfeil 2" und "Xpresso".

Es folgte eine Anlieger nach Hagnau, wobei die Welle immer mehr zulegte, der Wind blieb konstant, es kam zu keinen Rangverschiebungen. Erst kurz vor Hagnau drehte der Wind mehr nach NO, weshalb die führenden Boote die Boje nicht mehr anliegen konnten. Dank aufmerksamer Crewmitglieder erkannten wir den Dreher frühzeitig und machten reichlich Überhöhe, solange noch möglich, wodurch wir die Boje ohne Holeschlag runden konnten. Die Stimmung stieg schlagartig, da wir sowohl "Mäx" als auch "Kirribilli" überholen konnten - beide mussten zur Wendemarke kreuzen.

Der Wind flaute langsam ab, die Sonne war schon untergegangen, hoch am Wind segelten wir quer über den See Richtung Güttingen, der letzten Wendeboje. Wie üblich begann der Wind bei stetigem Abflauen immer mehr zu drehen. Die Konkurrenz war nur noch schemenhaft zu erkennen, sie holte konstant auf. Wir versuchten durch etliche Schläge "Mäx" und "Kirribilli" zu decken. Kurz vor der Tonne war "Mäx" an uns dran, in Lee von uns konnte sie aber die Boje nicht halten und musste nochmals wenden. Das war es dann, bei leichtem Süd ging es unter Spi ins Ziel. "EQUIS" war unumstritten Sieger, gefolgt von uns und "Mäx".

Eine tolle Wettfahrt bei herrlichen äußeren Bedingungen, was natürlich gebührend an der Bar des ASC gefeiert werden musste. Wie in Altnau so üblich fanden hierbei manche kein Ende. Es wird gemunkelt, dass manche SeglerInnen nur wegen der Fete nach Altnau kommen.

Gratulation an die heuer unschlagbar scheinende "EQUIS" und Dank an den ASC für die schöne Veranstaltung. Dass man nur mit Schwung und Krängung in den Hafen kam, dafür können die Altnauer ja nichts.

Uli Diem (Pfeil 2)

 

Gesamtergebnis pdf

goldcup15

 

x-yachts

 

bodensee-news

seger

 

IBW

Zum Seitenanfang